Vorbereitet für den Corona-Schlaf?

Sicherlich nicht, aber vielleicht hilft es, sich auf Youtube eines der vielen Videos, in denen es darum geht, wie Tiere Winterschlaf halten, anzuschauen – wer ganz und gar noch keine Vorstellung, wie er in den Corona-Schlaf kommen könnte, stößt beim Sehen mit Sicherheit auf die eine oder andere Anregung, wie sich das bewerkstelligen ließe. Ganz so tiefen entspannt wird die neue Schlafform, die völlig ungewohnt für uns Menschen ist, mit Sicherheit nicht werden. Vielleicht hilft es ja schon, Gefallen am Gedanken zu finden, Igel oder Bär ein Stück näherzukommen. Perfekte Winterschläfer werden wir aber nie sein. Man kann aber versuchen. Dass der Guardian Tipps gibt, wie man den Corona-Schlaf meistern kann, liegt an Boris, der heute Maßnahmen verkündet hat, zu denen Politiker greifen, wenn sie auf ganzer Linie versagt haben (der Führer und Stalin sind beste Beispiele dafür) – nach Monaten der Laxheit aufgrund falscher Einschätzungen sowie eines Wunschdenkens, das meilenweit von der Realität entfernt ist, soll nun Härte demonstriert werden, wobei mit einem zweiwöchigen Lockdown den Briten u. U. der Corona-Schlaf erspart geblieben wäre. Den aber wollte man anscheinend nicht. Nun bleibt den Menschen auf der Insel nur, darauf zu hoffen, dass sich mit dem Schlaf nicht nur die Krankheit vermeiden lässt, sondern diese die Möglichkeit eröffnet, Politiker vom Schlag Boris ignorieren zu können. Späte Pubgänger trifft es besonders hart, denn abends nach 10 soll nichts mehr im Königreich gehen. Und das für 6 Monate. Da sind Regeln, die helfen, die Zeit zu überstehen, besonders wichtig, zumal wenn erst das neue Jahr Spannung, die das Zeug hat, aus der Lethargie zu erwachen, verspricht – wegen des Ausstiegs aus der EU könnten die Versorgungsengpässe, vor denen sich die Menschen bei Ausbruch der Pandamie so sehr fürchteten (Stichwort Klopapier), mit einem Jahr Verspätung Wirklichkeit werden. Wichtig ist, mit dem Nachbarn gut zu verstehen. Erst wenn die Impfstoffe da sind, kann man sich guten Gewissens wieder richtig streiten. Mit allen und mit jedem. Man soll auch Gruppen, die Leuten in Not helfen, anschließen. Und die Wohnung für einen Winterschlaf, der leider nur ein Corona-Schlaf ist, herrichten. Na dann viel Spaß beim Ausschmücken der Höhle.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.