Diese Ehre hat Lisa Fitz nicht verdient

Wegen des verstrahlten Großvaters, der in den Sondermüll muss, weil er vier Stunden im nuklearen Regen Tschernobyls gesessen hat, nicht in Bayern auf Sendung gehen zu dürfen, kommt einer Auszeichnung gleich. Leider kann der Blog das nicht über über das neue Ausstrahlungsverbot, in das Lisa Fitz involviert ist, sagen – ihr Auftritt war zu schlecht, um diese Ehre zu verdienen. Gleich nach der Ankündigung des Gastgebers, dass der Sender ihre Ansichten nicht teilen würde, hat der Blog in weiser Voraussicht, dass sie sich nicht von einem normalen Impfgegner unterscheiden werde, das Programm gewechselt. Und er hat recht behalten. Wenn sie schon auf die Bühne steigt, um uns ihre Skepsis bezüglich den Corona-Maßnahmen kundzutun, dann sollte sie sich wenigstens von einem gewöhnlichen Impffeind unterscheiden. Dank der Entscheidung 3Sats, die Sendung nicht zu zeigen und sie auch nicht in die Mediathek zu stellen, hat es nun den Anschein, als ob sie „Wehrkraftzersetzung“ betrieben hätte. Irgendwie hat sie das auch. Bei Spiegelonline dürfte der Bericht, der sich mit ihrem Fall beschäftigt, die meisten Kommentare, die je ein Artikel gewinnen konnte, eingeheimst haben – über 5500 Stellungnahmen. Das ist ein Rekord für alle Ewigkeiten. Was treibt so viele Leser an, darüber zu schreiben? Dem Blog sind deren Motive rätselhaft. Ihm ist es ehrlich gesagt völlig egal, was Lisa Fitz gesagt hat. Sie ist schließlich keine Person des öffentlichen Lebens, von der man verlangt, dass deren Aussagen stimmen. Schade ist nur, dass das Kabarett keine guten Sketche wie jenen über den Großvater mehr zu bieten hat. Übrigens hat lt. Wiki die Fitz Omicron als eine Art Panikmache abgetan. Der Blog hätte nichts dagegen, wenn sie recht hätte. Neu bei den Maßnahmen ist, dass man nun in der Quarantäne rausgehen kann – aber nicht, weil der Gesetzgeber fürchtet, man könne in der Wohnung verhungern. Um die Versorgung der Bevölkerung aufrechtzuerhalten, braucht der Staat jeden halbwegs Gesunden Quarantäner. Vielleicht wird es bald heißen, Quarantäner versorgen Qurarantäner.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.