Steht eine neue Generation in den Startlöchern?

30 Minuten PSG gegen Real gleich 30 Minuten Hoffnung, dass die Generation Messi, Ronaldo und Co. nicht bis ins Rentenalter kicken muss, um die Zuschauer in die Stadien sowie vor die Glotze und das Tablett zu locken – Zidanes Team mittleren Alters, das entgegen der herrschenden Regel, nur mit sündhaften teuren Spielen Erfolge erzielen zu können, zusammengestellt wurde, hat superben Fußball geboten. Dass die Königlichen mal das „Sankt Pauli“ (die ostdeutsche Variante wäre „Union“) unter den CL-Titelfavoriten sein würden, hätte sich vor drei oder vier Jahren niemand träumen lassen. Leider trifft die Feststellung, eine neue Generation macht sich daran, die alte zu ersetzen, nicht für die Politik zu, auch wenn Ausnahmen dies zu bestätigen scheinen, wie zum Beispiel Macron, der zum Hoffnungsträger, ja Messias eines vereinigten Europas hochstilisiert wurde. Ich habe so meine Zweifel, ob ein Mann, von dem ich den Eindruck habe, bei ihm müsse es sich um eine Skulptur Michelangelos handeln, die durch Umstände, die ich nicht zu erklären weiß, zum Leben erweckt wurde, Europa retten kann – ihm fehlt das, was Berlusconi hat, nämlich das Volkstümliche. Früher traf dies auf fast alle Politiker zu, selbst auf hochintelligente wie Franz-Joseph-Strauß. Der Kurz aus Österreich ist auch ein Politiker vom alten Schlag. Leider ist er in der falschen Partei. Kühnert scheint dies auch zu gelten (ob er in der SPD gut aufgehoben ist, muss sich erst noch zeigen). Viel mehr fallen mir nicht aus der jüngeren Generation ein. Wenigstens sind die Rechten auch davon betroffen – wäre Wilders mit dem Charme und Aussehen Berlusconis gesegnet, wäre Europa schon ein Jahr früher nach rechts gerückt. Woran liegt es, dass die Zahl der Politiker, die nicht mehr mit dem Volk können, immer weiter steigt? Ich weiß es nicht. Was ich weiß aber, dass Leuten, die noch vor 20 Jahren unter ferner liefen gelandet wären, nun die Chance haben, es weit zu bringen. Trump ist das beste Beispiel dafür. Ansporn für die Generation 30 oder 40 plus, ihn selbst bei den nächsten Wahlen aus dem Amt zu fegen, statt dies Bernie Sanders, der noch älter als Donald ist, zu überlassen. Wenigstens gibt es noch etwas Positives zu berichten – dieser Blog hat es nach langer Zeit wieder geschafft, über (fast) alle Filme, die bei der Oscarverleihung abgeräumt haben, zu berichten (siehe hier u. hier), Über „Shape of Water“ muss er sich noch ein Urteil bilden.

PS: Wie viele uralte Maschinen haben die Russen denn noch? Die An-26, die heute beim Landanflug auf die russische Basis abgestürzt ist, muss mindestens 32 Jahre alt sein. 1986 wurde nämlich die Produktion dieses Typs eingestellt. Es wird Zeit, dass die IL-114 in Serie geht. Die Wahrscheinlichkeit, wegen veralteten Materials zu verunglücken, ist für einen russischen Soldaten höher, als von einem Dschihadisten getötet zu werden (erinnert sei nur an den Absturz einer alten Tupolev mit dem Alexandrow-Ensemble an Bord).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.