Diesmal können sich bei Pelzig nur wenige (wach)halten

Armer Pelzig – jahrelang hat er in fast jeder Show darüber geklagt, dass die gesamte Spitze der SPD sich weigere, mit ihm zu plaudern. Ausgerechnet als sich endlich ein Topmann erbarmt hat, zu kommen (die dessen Sendung kennen, wissen, dass, schon der Bowle wegen, nur mutige Politiker zusagen), verdirbt ihm (und uns) das ZDF den Spaß – um 23:45 Uhr wird „Pelzig hält sich“ heute erst ausgestrahlt. Die Macher haben wohl gedacht, die Aussicht, erleben zu können, wie die Engländer in die Hoffnungsrunde müssen, würde bei den Zuschauern mehr Freude als dessen schlagfertige Bemerkungen hervorrufen. Auf alle Fälle hält diese (als Vorfreude) länger an. Pelzig müsste schon 105 Minuten senden, um mithalten zu können. Und dann schickt das ZDF auch noch einen Pelzig-Verhinderer ins Rennen – wer ihn sehen will, kommt, sofern er Fußballfan ist, an Oliver Kahn, der das genaue Gegenteil von ihm ist, nicht vorbei.

Da, wie bereits erwähnt, nur wagemutige kommen, könnte sich das Durchhalten dennoch lohnen. Politikinsider wissen jedenfalls schon mal, dass „Zichmar“ Gabriel (Pelzigs Liebling) nicht kommen wird. Keine Ahnung, warum er unbedingt ihn, von dem ich seit der Wahl den Eindruck habe, er halte sich einen Merkel-Versteher, was ihn zu einem der begehrtesten Politiker des Landes, vielleicht sogar der ganzen Welt, machen würde (als deren Orakel würde er alle ihre Pläne kennen), in seiner Show haben will. Wahrscheinlich hat ihm seine Frau (Ostdeutsche) gesagt, die ist nicht so schlimm. Gut möglich, dass er wieder Minister sein möchte. Lt. Wiki habe er uns in seiner ersten Amtszeit dafür gesorgt, dass deutsche Wohnungen heute nachts wesentlich dunkler als vor 10 Jahren sind. Zudem seien die heutigen Lampen, wenn sie kaputtgehen, auch noch gefährlicher. Daher wundert mich nicht, dass die SPD bei der vorletzten Wahl so schlecht abgeschnitten hat. Ich bin gespannt, ob Gabriel auch diesmal wieder ein Ressort, in dem man nur unpopuläre Entscheidungen treffen kann, übernimmt.

Pelzig wird auf seinen Lieblingsmann, sofern er das noch ist, weiter warten müssen. Heute hat er mit Stegner jemanden, der weitaus interessanter als „Zichmar“ ist, im Programm. Auf die Auseinandersetzung der beiden freue ich mich schon den ganzen Tag. Und Morgen geht’s mit der Freude erst einmal weiter. Jene, die weder heute gucken können, noch die ZDF-Spezialprogramme empfangen können sowie kein Internet haben, sind noch ärmer als Pelzig dran. Sie sollten sich beim ZDF beschweren.

Wider Erwarten haben die Engländer ihre Nerven in den Griff bekommen – die Polen wurden geschlagen. Nun müssen sie nur noch ihre Elfmeter verwandeln. Das wird auch noch. Schade, dass die Türken nicht die Hoffnungsrunde erreicht haben. Sie haben immer attraktiven Fußball gespielt. Die Tschechen hätten ich auch gerne weiter vorne gesehen. Ich hoffe, Portugal und Frankreich kommen weiter. Ukraine und Griechenland fände ich nicht so toll.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.