Erdogan mag NDW, jedoch nicht Nena

Geht es Ihnen auch so wie mir, der sich während des Hörens des Liedes über Erdogan gefragt hat, wie es möglich sein kann, dass ich damals nicht sofort das Radio ausgemacht habe, als jeder Sender das Original, das, wenn mich nicht alles täuscht, von Nena stammen muss, hoch und runter dudelte? Vermutlich steht es um Erdogan ähnlich – als Fans der Neuen Deutschen Welle ärgern wir uns über unseren schlechten Geschmack. Vermutlich hatte Erdogan das Glück, in den 80ern in Berlin Nina Hagen und Ideal live erleben zu dürfen. Völlig zu Recht fragt er sich nun, warum die Satiriker ausgerechnet Nena nehmen mussten. Die Melodie ist so abgedroschen, dass niemand mehr auf den Text achtet, darum die Macher der Sendung „extra 3“, die zu später Stunde ausgestrahlt wird, mit dieser Wahl den wenigen Zuschauer andeuten wollten, wegen des rapide nachlassenden Konzentrationsvermögens es an der Zeit sei, ins Bett zu gehen. (Selbst Goethe hätte es nicht geschafft, die Leute kurz vor Mitternacht dazu zu bringen, hinzuhören.) Sie haben die Rechnung ohne Erdogan gemacht, der zu den Typen gehört, die hellwach werden, wenn sie ihren Nahmen hören. Und da sich der Texter noch erdreiste, sich lustig über ihn zu machen, ist Polen nun offen – die Regierung will, dass das Video gelöscht wird. Dank der türkischen Beschwerden und Forderungen ist das Video nun zu einem Hit im Internet geworden. Selbst ich habe es mir angeschaut – mal mit Ton, mal ohne Ton. Dank der Einblendung des Textes gefällt mir die Variante ohne Ton wesentlich besser. Da es die Bilder den Eindruck vermitteln, Erdogan müsse neben der Politik noch andere Metiers beherrschen, hat überhaupt kein Grund bestanden, sich in Öffentlichkeit lächerlich zu machen. Zumindest vermittelt er als Fußballer nicht den Eindruck, dass man ihn auf dem Platz „Acker“ (das ist ein Spielertyp, der seine Gegner regelrecht unter die Erde pflügt) ruft. Wehe dem, der gegen eine Mannschaft, die einen „Acker“ in ihren Reihen hat, spielen muss. Damit nicht genug, Erdogan macht sogar bei einem Rodeo mit. Das hat selbst Putin, der als wagemutigster Spitzenpolitiker unserer Zeit gilt, sich bisher nicht getraut. Natürlich wird Erdogan abgeworfen. Wenigstens fällt er vornehm vom Pferd, nämlich mit Schlips und im weißen Hemd (und ohne sich etwas zu brechen, was man auch erst einmal hinbekommen muss). Nach solch aufregenden Szenen sehnen sich viele Menschen hierzulande. Politiker, die versuchen, ungezähmte Pferde zu bändigen (natürlich ohne Sattel). Darauf werden wir mit Sicherheit vergeblich warten. Die aufregendste Story deutscher Politiker haben über Ostern die Merkels geliefert – dank unserer Regionalzeitung weiß ich, dass die Merkels auf Gomera im Partnerlook wandern. In roten Pullovern sind sie in einer Gegend, die hoffentlich nicht zu den Zentren der spanischen Stierzucht gehört, unterwegs. Seit der Feuerzangenbowle weiß ich, dass man einem deutschen Professor vieles antun kann. Dank der Merkels hat sich mein Horizont diesbezüglich erweitert. Wenigstens bleibt Erdorgan wegen des Gebots des Islams, Paaren zu verbieten, Einheitslook zu tragen, das erspart.

Wer gibt 353.000 $ aus, um mit Clooney und dessen Frau zu essen? Ich bin gespannt, ob das Essen stattfinden wird. Clinton liefert die Munition nicht nur Frei Haus, sondern sogar noch gratis. Besser kann es für Trump gar nicht laufen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.