Unfreiwilliger Humor

Welche Sprüche würde in diesen schweren Zeiten Harald Schmidt klopfen, hätten statt 5000 Zuschauern 5001 Leute sich dafür entschieden, seine Sendung zur verfolgen? Wie wäre es mit dem – „lieber mit Nazi-Sprüchen belegt werden, als gar keine Aufmerksamkeit zu erhalten“? Wie mit diesem – „kommt ein Muslime einmal von seinem Weg in sein Stammcafé ab, landet er in Europa“?
(Es höchst unwahrscheinlich, dass er sich auf dem Weg nach Hause, der höchstens 2 Straßenecken einschließt, verläuft, denn der Muslime, anders als wir Mitteleuropäer, die nach einem Kneipenbesuch alle Mühe haben, wieder in die Wohnung zurückzufinden, ist geistige und körperlich voll auf der Höhe, wenn er sein Kafeehaus verlässt.)

Hat niemand etwas Lustiges oder Witziges über Göring-Eckhardt geschrieben? Die Aussage, nie eine Frau geschlagen zu haben, jedoch bei ihr eine Ausnahme zu machen, findet sie überhaupt nicht lustig. Ich habe mich über diese ein wenig amüsieren können, was sicherlich auch daran, dass sie sich ausgerechnet jenen Spruch, der ein Hauch von Humor hat, mächtig verriss. Mit ihrem Appell hätte sie mehr Wirkung erzielt, wenn sie originelle und witzige Einzeiler vorgetragen hätte. Vermutlich sind diese, sehr zum Unwillen Fleischhauers, dem ein Verlag unverständlicherweise erlaubt hat, in einem Buch darlegen zu dürfen, dass die Linken keinen Humor hätten, Mangelware. Jemand, der keine Vorurteile hegt, hat diesem Unsinn schon damals keinen Glauben geschenkt. Göring-Eckhardt hat mir ihrem Video ist ein weiteres Indiz, dass diese These nicht stimmt, geliefert. Darauf verzichtend, den kleinlichen und mühevollen Beweis, dass die Linken Witz und Esprit haben, ja sogar ihren konservativen Mitbürgern in dieser Hinsicht überlegen sind, zu führen, kann ich kundtun, bei Schwarzen einen Humor, den ich nicht einmal Deutschen ohne Weiteres zuzutrauen ist, ausgemacht zu haben. Sicherlich ist dieser eher unfreiwilliger Natur. Auf dem Shirt eines Afrikaners stand ein Satz geschrieben, der sich wunderbar das weitverbreitete Klischee, die meisten würden nur kommen, um hier in Saus und Braus zu leben, zu eigen macht – ich musste laut lachen, als ich las., „Morgens brauche ich immer einen ganzen Tag“. Wer hat ihm nur dieses Shirt angedreht? Wie kommt jemand, der, da bin ich fest davon überzeugt, erst seit kurzer Zeit im Land ist, zu diesem Nicki (lt. Wiki sei dies die ostdeutsche Bezeichnung für Shirt). Der Mann, der ihm das verkauft oder geschenkt hat, zeigt, völlig unabhängig von seinen Motiven, Humor. Gut möglich, dass ihn derjenige, der ihm dieses Stuck verschafft hat, veralbern und zum Gespött vieler machen wollte. Bei mir ist ihm das nicht gelungen. Aber warum gleich so schlecht denken?

Ist es möglich, dass Mama Merkel Oma Merkel ist? Die sind bekanntermaßen großzügiger als ihre Töchter. Oder hat sie gar den Überblick verloren? So wie Schabowski, als er verkündete, die Grenze sei offen? Zum Untergang der Bundesrepublik wird es nicht reichen, jedoch halte ich ihre Abwahl im Jahr 2017 für möglich. Bei Lichte besehen hält sich ihre Toleranz in Grenzen – ihre einzige Hoffnung, die Krise zu lösen, liegt im Grunde nur darin, zu hoffen, dass die Ungarn ihre Grenze dicht bekommen. Natürlich müssen sie das ohne die Deutschen, die weder helfen, den Grenzzaun noch Aufnahmestellen zu errichten, schaffen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.